Rückensport – Teil 1

Rückensport am Arbeitsplatz – Teil 1

Ein Gesundes, Glückliches und Sportliches Neues Jahr 2015! Ich hoffe ihr seid alle gut ins Jahr gekommen und habt eure guten Vorsätze noch nicht über Bord geworfen. Viele nehmen sich ja vor auch in diesem Jahr mehr für sich und ihre sportliche Gesundheit zu tun. Ich unterstütze euch gern dabei und biete euch zum Jahresstart verschiedene Übungen für den „Rückensport am Arbeitsplatz“ an. Was benötigt ihr für die Übungen? Einen Tisch und einen Stuhl. Ob ihr nun euren Schreibtisch oder Küchentisch verwendet ist euch überlassen.  :-)

Zu Beginn starten wir mit einer Übung für den Rückenstrecker. In der Ausgangsposition stützt ihr euch mit einem Unterarm auf der Tischplatte auf und stellt euch auf das diagonale Bein vom Arm. Zum Beispiel steht ihr auf dem rechten Bein und stützt euch auf den linken Unterarm. Nun streckt ihr das linke Bein lang nach hinten aus und den rechten Arm lang über Kopf. Mit der Einatmung zieht ihr nun das linke Knie und den rechten Ellenbogen unterm Bauch zusammen und mit der Ausatmung streckt ihr euch wieder lang. Wiederhole die Übung 15 bis 20 Mal und wechsle anschließend zur anderen Körperdiagonale (Startposition: linkes Bein ist Standbein und rechter Unterarm stützt; Übungsbewegung mit dem rechten Bein und dem linken Arm).

1_Rückenstrecker

Ergänzt wird die Übung „Rückenstrecker“ mit einer Übung für eure Schultern und eure Oberarme. Für diese Übung stellt ihr euch mit dem Rücken zum Tisch und stützt euch mit beiden Händen auf die Tischplatte. Positioniert eure Hände möglichst nah neben dem Körper und stellt eure Beine möglichst hüftgelenksbreit auf dem Boden auf. Um die Übung zu starten beugt ihr die Arme und senkt somit das Gesäß Richtung Fußboden ab (Einatmung). Mit der Ausatmung drückt ihr euch mit den Armen wieder nach oben, so dass ihr die Arme mit einer leichten Beugung im Ellenbogengelenk streckt. Wiederhole die Übung 15 bis 20 Mal.

2_Schultern und Arme

Für den fitten Start in die erste Arbeitswoche sollten diese zwei Übungen erst einmal reichen. Natürlich ist das Trainingsprogramm „Rückensport am Arbeitsplatz“ mit zwei Übungen noch nicht beendet. In den nächsten Wochen lernt ihr immer wieder neue und ergänzende Übungen kennen und könnt somit euer Trainingsprogramm vervollständigen. – Also reinschauen lohnt sich! Viel Spaß beim Training!  :-)

___________________________________________________________________________________

Weitere interessante Beiträge hier!